Hilfswerk von Ruth und Pierre Petitjean

Unser Projekt für den Gemeindesonntag 2021

Ursprünglich war der Gemeindesonntag, der dieses Jahr in Anwil stattfinden wird, auf den 7. Februar geplant. Aus bekannten Gründen kann dieser jährlich wiederkehrende Anlass im Februar nicht durchgeführt werden. Wir werden den Anlass vermutlich im Juni anbieten. Dann haben wir auch die Möglichkeit ins Freie auszuweichen!

Das Projekt, welches wir unterstützen, haben Ruth und Pierre Petitjean aus Arisdorf gegründet. Sauberes Trinkwasser, der Bau von Brunnen und die Ausbildung von lokalen Fachleuten standen am Anfang des Unternehmens. Pierre und Ruth Petitjean schreiben dazu:

„Ursprünglich wurden vorwiegend in Ghana Gruppen von lokalen Ingenieuren geschult, welche vor Ort die Projekte unterstützen. So sind u.a. im Laufe der Jahre in abgelegenen, vergessenen Dörfern sechs grosszügige Wasserschöpfstellen entstanden. Aktuell nutzen wir das Geld für dringend benötigte Hilfe, um in Waisenhäusern und in Slums Desinfektionsmittel und Reissäcke zu liefern. Ein uns vertrauter Radioreporter sendet erschütternde Berichte und Bilder von jetzt hungernden Kindern, deren Eltern wegen Corona seit Monaten nichts mehr verdienen können. Er liefert die Hilfsmittel direkt. Herzlichen Dank im Namen der Menschen, denen wir dank Euch helfen können. Mehr Informationen finden Sie unter: www.idp.infra.ch

Sobald der Termin für den Gemeindesonntag feststeht, werden wir die Arbeit von Pierre und Ruth Petitjean in Ghana im Detail vorstellen.