Sonntagsschule 7. Juni

Schöpfungsgeschichte Tag 7

Aber am siebten Tag sagt Gott:
„Genug geschafft. Jetzt tu ich nichts.“
Und er machte frei, freute sich und ruhte sich aus.

 

Eine Geschichte von der Schöpfung, Werner Laubi, Sabine Waldmann-Brun, Kaufmann Verlag

 

 

Liebe Sonntagsschulkinder

Der siebte Tag.

Gott schenkt ihn uns als Ruhetag. Das muss nicht unbedingt der Sonntag sein. Wichtiger ist, dass das Ausruhen, das Nachdenken, das Dankbarsein und das Beten Platz in unserer Woche findet. Ich habe euch zwei Geschichten ausgesucht, die dieses Thema beschreiben. Wählt eine aus und lest sie. Am Besten gemeinsam in der Familie. Natürlich dürft Ihr auch beide lesen. Redet danach darüber, was der siebte Tag für euch und für die anderen der Familie bedeutet.

Da es auch um das Nichtstun geht, habe ich diesmal nicht soviele Ideen eingepackt.

  • Hast Du zu Hause einen Ort, wo Du Dich zurückziehen kannst? Wo Du zur Ruhe kommst? Du könntest Dir auch mit einer grossen Kartonkiste, mit Decken, Tücher und Kissen so eine Rückzugshöhle oder Zelt bauen.
  • Hast du einen Lieblingspulli, der Dir nicht mehr passt, weil Du gewachsen bist? Daraus könntest Du Dir ein Kissen nähen. Ein Kuschel- oder „Noch-dänki“-Kissen. Womit möchtest Du es füllen? Mit Watte? Mit Hirsen? Oder etwas feinduftendes, wie zum Beispiel Lavendel?
  • Vielleicht hast Du eine Lieblingsdecke? Immer wenn Du diese um Dich hüllst, wissen die andern, dass Du Deine Ruhe brauchst.
  • Gott will Dich übrigens auch beschützen und wärmen wie eine Decke.

Am 14. und am 21. Juni ist wieder Sonntagsschule in „ECHT“. Ich freue mich auf Euch!!!

Gottes Segen,

Silivia Eschbach

1.Geschichte: Du, Grossvater

2.Geschichte: Dieser verflixte Ruhetag

Geschichten aus der Fachzeitschrift „Wege zum Kind“, 5/10

 

 Was ist in Eurer Familie wichtig am siebten Tag? Schreibt es euch auf oder sendet mir ein Email: Silvia Eschbach

 

zurück zur Sonntagsschule